Melanie Brosowski Autorin

Helau! Helau! Und "Star Trek" Alaaf!

In Hamburg waren die Trekkies los

Einmal im Jahr ist Narrenzeit, und auch die "Star Trek"-Fans sind lustig und breit.

 

Auch dieses Jahr lud das Fantastik Dinner Hamburg wieder zum jährlichen Faschings-Treffen in die Gaststätte "Am Sportplatzring" nach Hamburg-Stellingen ein. Rund 30 Leute folgten der Einladung in "Star Trek"-, Piraten- und Cowgirl-Kostümen und auch ohne. Das preisgünstiges Essen und die Stimmung war wie immer top. Ein besonderes Highlight dieses Mal war allerdings die geniale Live-Musik von Shelley und Markus Kempf, zu der sich sogar einige Leute auf die Tanzfläche trauten.

Aber auch die hochgeistige Unterhaltung durfte an diesem Abend nicht fehlen. Thomas Kohlschmidt und sein Team präsentierten Filmplakate aus längst vergangenen Zeiten und hochinteressante Netzfundstücke. Anschließend unterhielt Melanie Brosowski die Anwesenden mit einem kurzen Karnevalsgedicht.

Helau! Helau! Und Star Trek Alaaf!

Einmal im Jahr ist Narrenzeit
Auch auf der Enterprise ist man lustig und breit
Scotty hängt über der Reeling des Maschinenraums
Und kotzt in die Überreiste eines Weihnachtsbaums

Helau! Helau! Und Star Trek Alaaf!

McCoy verteilt die Aufputschmittel
Im Cowboykostüm statt im Kittel
Kirk denkt heut noch nicht an Katzenjammer
Und verdrückt sich mit Chapel in die Besenkammer

Helau! Helau! Und Star Trek Alaaf!

Das Kosakenkostüm kann nur einer tragen
Das ließ Chekov sich nicht zweimal sagen
Verwegen sieht er aus mit Pelzhut und Bart
Und hat gleich alle Rothemden um sich gescharrt

Helau! Helau! Und Star Trek Alaaf!

Uhura tanzt nackt wie Gott sie schuf
Wer kümmert sich hier schon um seinen Ruf?
Sulu lässt den Säbel klirren
Während drei Gläser Ale seine Sinne verwirren

Helau! Helau! Und Star Trek Alaaf!

Einzig Spock, der Waldschrat, der Grüne
Fehlt auf unserer Karnevalsbühne
Doch ohne Humor hat er hier verloren
Dabei hätten sie gut gepasst, seine Ohren

Zum Teufelsrock mit Forke und Schwanz
Und Hörner! - Die machen die Verkleidung ganz.
Doch Spock zog es vor im Quartier zu bleiben
Und still und leise vor sich hin zu leiden

Er findet die Menschen zu primitiv, emotional, laut und naiv ...
Doch einmal im Jahr muss Fasching sein
Für Borgs und Trills, für Groß und für Klein!
Drum lasst heut die Sau raus!
Seid lustig statt brav!

Helau! Helau! Und Star Trek Alaaf!

Es folgte eine Polonäse durch den Saal, bevor es zum ernsten Teil überging. Aus aktuellem Anlass wurden alle humanoiden Lebensformen mit Gummibärchen gegen die Heliotische Sternenpest geimpft.

Natürlich blieb immer Zeit sich zwischendurch zu unterhalten, zu singen, kostenlose Bücher abzustauben und für vieles mehr. Der Abend ging dann um ca. 23:30 Uhr mit dem Lied "Gute Nacht, Freunde" zuende. Termine, Infos und mehr zum monatlichen Treffen finden Sie auf unten genannter Homepage.

Weiterführende Links